Mittwoch, 14. März 2018

Tipps für richtig gute Kinderbücher – heute das Bilderbuch: „Bruno und die Nervkaninchen”




Vorlese-Tipp für die Kleinen:

***
>> Bruno und die Nervkaninchen <<
von Ciara Flood

Kinderbuch aus Großbritannien
übersetzt von Anna Butte
zum Vorlesen und gemeinsam Anschauen ab ca. 2 Jahren

***

Für alle, die auf der Suche nach einem wunderbar warnherzigen Bilderbuch – vielleicht auch gerade noch für Ostern – sind, hier eine Empfehlung: „Bruno und die Nervkaninchen” von Ciara Flood. 

Die liebevolle Geschichte über Offenheit und Freundschaft ist kurz und treffend erzählt, die Zeichnungen sind ansprechend, humorvoll und mit süßen kleinen Details gestaltet.

In der Hauptrolle: der griesgrämige Bär Bruno, der sich weit draußen in seiner Einsamkeit gut eingerichtet hat. Doch eines Tages ist es mit seiner geliebten Ruhe vorbei – als nämlich eine große und quirrlige Kaninchenfamilie ihr Haus direkt neben seinem erbaut. Die ersten Kontaktversuche der Kaninchen lassen prompt nicht lange auf sich warten ...
Bruno ist entsetzt, schließlich will er nur eines: seine RUHE! Und das macht er auch unmissverständlich klar ...

Aber eines Tages steht ein liebevoll gepackter Korb mit kleinen Überaschungen vor der Tür.
An diesem Abend kann Bruno nicht einschlafen, zum ersten Mal fühlt er sich richtig einsam. Am nächsten Morgen gibt er sich einen Ruck – und besucht die Kaninchen ...

Ein Bilderbuch ab dem frühen Kindergartenalter zum immer wieder Vorlesen und Betrachten ...


***  

Verlag: Kerle in Herder
Erscheinungsjahr: 2015
Seitenzahl: 40 Seiten
Preis: 14,99 Euro

***

 

Dienstag, 6. Februar 2018

Tipps für richtig gute Kinderbücher – bitte vorlesen: „Waffelherzen an der Angel”

„Nur noch eine Seite! Bitte! Nur noch EINE Seite! Es ist gerade soooo spannend!”
Das abendliche Vorlesen ist bei uns ein Ritual, das seit dem ersten Lebensjahr von unserem Kleinen – der in der Zwischenzeit gar nicht mehr so klein ist, sondern schon große 9 – nach wie vor einfach dazugehört. Dabei wechseln wir uns so weit möglich ab: am einen Abend liest mein Mann vor, am nächsten Abend ich …
Es ist für uns der Moment im manchmal doch stressigen Alltag so richtig zur Ruhe zu kommen, das Zusammensein mit dem Kind zu genießen und alles andere auszublenden.

Und so haben wir in den letzten Jahren sehr viele Bücher gelesen … Da gab es gute Geschichten und weniger gute Geschichten, und es gab Bücher, die uns so richtig in ihren Bann gezogen haben. Es ist so schön zu erleben, wie tief sich ein Kind in eine Geschichte einfühlen kann, die nur im Kopf entsteht – wie mitgefiebert, mitgelitten und herzhaft mitgelacht wird.
Und so ist auch klar: Nach der einen Seite zusätzlich wird natürlich noch eine verlangt. Und noch eine … und noch eine …
Und manchmal sind die Bücher so gut, dass man plötzlich merkt, dass man viel länger gelesen hat, als man eigentlich wollte … ;-) So wie dieses:




Vorlese-Tipp:

***
>> Waffelherzen an der Angel <<
von Maria Parr

Kinderbuch aus dem Norwegischen
übersetzt von Christel Hildebrandt
zum Vorlesen ab ca. 7 Jahren

***
„Lena ist meine beste Freundin, auch wenn sie ein Mädchen ist. 
Aber das habe ich ihr noch nie gesagt.”


Die Geschichte der beiden Nachbarskinder Trille und Lena spielt in einem kleinen Dorf in einer norwegischen Bucht. Obwohl Junge und Mädchen verbindet die beiden eine tiefe Freundschaft, denn Lena hat zwar keinen Papa, dafür aber viele verrückte Einfälle, die sie gemeinsam mit Trille in die Tat umsetzt: Da wird Mittsommer gefeiert, die Geschichte der Arche Noah nachgespielt, für Lena ein neuer Papa gesucht oder ein altes Pferd vor dem Schlachter gerettet … Nicht alle Ideen erweisen sich jedoch als vernünftig, manche enden spektakulär im Chaos oder machen hier und da sogar eine ärztliche Behandlung notwendig – und so treiben sie Eltern und Dorfgemeinschaft durchaus zur Verzweiflung.
Zum Glück gibt es Trilles Opa, der immer viel Verständnis hat und oft sogar mit von der Partie ist, und Tante-Oma, die die besten Waffelherzen backen kann.
Als Lenas Mutter die Entscheidung trifft mit Lena in die Stadt zu ziehen, gerät Trilles Welt ins Wanken …

Die Geschichte von Trille und Lena ist unheimlich warmherzig erzählt. Sie ist unterhaltsam, lustig und auch mal traurig, dabei wunderbar leicht geschrieben und bleibt doch keinesfalls oberflächlich. So haben wir schallend gelacht und dann wieder gemeinsam ein paar Tränchen verdrückt … Glücklicherweise nimmt am Schluss alles eine wunderbar gute Wendung – das einzig Bedauerliche ist nur, dass die Geschichte irgendwann zu Ende gelesen ist …


***  

Verlag: Oetinger Taschenbuch GmbH
Erscheinungsjahr: 2005
Seitenzahl: 192 Seiten
Preis: 6,95 Euro

*** 


Ich wünsche Euch viele schöne gemeinsame Lesestunden! Herzliche Grüße, Valentina

Mittwoch, 29. November 2017

„Post vom Nordpol” – Adventskalender-Schachteln zum Download

Adventskalender-Schachteln zum Selbermachen, DIY

Adventskalender-Schachteln zum Selbermachen, DIY

Adventskalender-Schachteln zum Selbermachen, DIY

Adventskalender-Schachteln zum Selbermachen, DIY

Huch – die Tage eilen dahin ... und am Freitag ist bereits der 1. Dezember! Und nicht nur die Kleinen sind schon voller Vorfreude auf das erste Türchen oder Säckchen ... auch wir Großen freuen uns doch über die schönen Begleiter durch die Adventszeit.
Es wurde nun Zeit hier auf Raumdinge mal wieder eine neue Adventskalender-Idee zum Selbermachen zu veröffentlichen.

Für alle, die auf den letzten Drücker noch nach eine Idee suchen, die sich leicht und schnell umsetzen lässt, kommt hier ein Post-Sack direkt vom Nordpol mit 24 kleinen und größeren Paketen:

Benötigt werden lediglich 18 Seiten dickeres Druckerpapier (ab 160 g/qm) in weiß oder naturbraun und ein Jutesack. Genauso können die Päckchen aber auch in eine schöne Holzkiste oder Schachtel dekoriert werden ...
Genaueres erfahrt Ihr wie immer in der Anleitung, die Ihr hier herunterladen könnt.
Auch die Vorlagen der einzelnen Schachteln findet Ihr hier zum Download.

Die großen Schachteln haben folgende Größe: ca. 15 x 9 cm, 3 cm Höhe in der Mitte.
Die kleinen Schachteln: ca. 9 x 6 cm, 1,5 cm Höhe in der Mitte.

Ich wünsche Euch allen noch einen fröhlichen Endspurt beim Adventskalenderbasteln und -befüllen und dann eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

Herzliche Grüße, Valentina

Mittwoch, 29. März 2017

Gartenimpressionen 2016

Blumenstrauß mit historischen Rosen

Gartenparty, Glas-Schwimmkerzen grün

Chrysanthemen rosa

englische Rose Tischdeko

Johannisbeeren

weiße Blumen, Stauden

Biene mit Blütenpollen an Lavendelblüte

altes Geschirr, Aluminiumtöpfe, Emaillebecher als Spielzeug für Sandkasten

So schön sind die ersten warmen Tage in diesem Jahr ...!
Allerdings bietet unser Garten im Moment noch nicht viel außer Arbeit wie Stauden schneiden und Rasen düngen und einen insgesamt noch eher traurigen Anblick. Da motiviert es nur, wenn man weiß, für was sich die Mühe im letzten Jahr gelohnt hat ;-)
Und während ich im Garten versuche „rumzukommen”, hat unser kleiner Mann schon wieder sein geliebtes Sandkastenschiff erobert, das der Opa ihm vor ein paar Jahren gebaut hat ...

Herzliche Grüße, Valentina

Donnerstag, 23. März 2017

Einschulung: Deko für den großen Tag

Einschulung 1. Schultag Alphabet

Einschulung Wimpelkette Einschulungsfeier Alphabet

Einschulung Einschulungsfeier Mitgebsel

Deko Einschulungsfeier

Natürlich soll der große Tag der Einschulung auch etwas Besonderes sein. Ein bisschen passende Deko darf da nicht fehlen ...
Mit den restlichen Stoffen vom Schultüten-Basteln (+ einem Apfel-Stoff aus dem Fundus) entstand zum Beispiel eine Wimpelkette und kleine Schultütchen als Mitgebsel, gefüllt mit ABC-Gummibärchen.
Das hübsche ABC-Plakat (eigentlich ein Bogen Geschenkpapier) hatte ich zufällig bei Boesner entdeckt und eingerahmt. Passende Servietten und Luftballons von Krima & Isa ...

Für die Mini-Schultüten kleine Rohlinge aus dem Bastelladen mit Stoff beziehen (mit Textil- oder geeignetem Bastelkleber) und am oberen Rand mit einem schmalen Streifen Filz verzieren. Aus Butterbrotpapier wurden Spitztüten geformt und innen eingesteckt ...

Plakat Alphabet:
Geschenkpapier Penmanship von Cavallini & Co.

Luftballon „1. Schultag” und Servietten „Schulkind”
von Krima & Isa

Herzliche Grüße, Valentina

Montag, 20. März 2017

DIY: Schultüte für kleine Tierfreunde – mit Anleitung

Schulanfang Tierfreunde Eichhörnchen Waschbär Stoff Filz

Schulanfang Tierfreunde Eichhörnchen Waschbär Stoff Filz

Der erste Schultag rückt näher – Aufregung und Vorfreude sind riesengroß ...
Nicht nur der Schritt in den neuen Lebensabschnitt ist für die Kinder wichtig, auch freuen sich die kleinen Schulanfänger darauf, voller Stolz endlich ihre Schultüte in den Armen zu halten.
Und was gibt es Schöneres, wenn diese auch noch von Mama (und/oder Papa) selbst gemacht wurde, und sie besonders gut zu den Interessen/Vorlieben des ABC-Schützen passt ...

Der Start in die Schulzeit liegt zwar bei unserem Kleinen nun schon ein paar Tage zurück (wie die Zeit vergeht ...), dennoch möchte ich Euch heute endlich einmal seine Schultüte vorstellen.
Und weil unser kleiner Mann eine Vorliebe für Tiergeschichten hat, sollte es dann auch eine Schultüte mit Tiermotiven werden. Er wünschte sich ein Eichhörnchen und einen Waschbär – ich ergänzte dann noch um ein Vögelchen – und gemeinsam mit den Buchstaben ABC und einem Baum entstand dann das Motiv für die Schultüte: Gerne zum Nachbasteln für andere kleine Tierfreunde.

Schulanfang Tierfreunde Eichhörnchen Waschbär Stoff Filz

Hier gibt es die Vorlage 1 (Vorlagen Tiere, Buchstaben und Blätter) und die Vorlage 2 (Schnittmuster) als PDFs zum Download und hier im Folgenden die Anleitung:
(Anm.: Nur für den privaten Gebrauch, nicht für gewerbliche Zwecke, Tierillustrationen Copyright: Raumdinge, 2015)

Für die „Tierfreunde”-Schultüte wird gebraucht:
  • Schultüten-Rohling rund, 70 cm hoch (weiß)
  • Ausdrucke der PDFs (9 Seiten DIN-A4 und 3 Seiten DIN-A4), Schere, Tesa zum Ausschneiden und Zusammensetzen des Schnittbogens
  • Doppelseitiges Klebeband, stark, zum Fixieren der Filzteile auf dem Stoff (aus dem Bastelbedarf, am besten nachfragen)
  • Textilkleber (Alternativ: flüssiger Bastelkleber, der auch für Textilien geeignet ist, z. B. von UHU)
  • Stecknadeln, Maßband, Stoffschere, Kugelschreiber, evtl. Stoffkreide-Stift für dunklen Stoff oder Filz
  • Nähgarn in den entsprechenden Farben
  • Schrägband (hier in der Farbe Grau/Grün) zum Kaschieren des Übergangs zur Krause
  • Evtl. etwas aufbügelbare Vlieseline zum Verstärken der 3 Buchstaben (ist aber nicht unbedingt nötig)
  • Nähmaschine
(Hier verwendete) Stoffe:
  • Weißer Stoff (ca. 80 x 100 cm)
  • Grüner Stoff mit hellgrünen Sternchen für die Krause etc. (ca. 60 x 40 cm)
  • Türkis/Weiß karierter Stoff (Reststück)
  • Orangefarbener Stoff mit gelben Pünktchen (Reststück)
  • Filz in den Farben Dunkelbraun (ca. 75 x 50 cm), Hellgrün (2 x DIN-A4-Bögen), Grau (ca. 40 x 20 cm), Orange (ca. 25 x 13 cm), Türkis, Weiß und Schwarz (jeweils 1 x DIN-A4-Bogen oder Reste)

>> Wenn aus den Stoffen auch noch Deko gemacht werden soll, wird natürlich etwas mehr benötigt.


Und so wird’s gemacht:

Zunächst die beiden PDFs ausdrucken, das Grundgerüst (Vorlage 2, Schnittmuster) für die Schultüte an den Rahmen ausschneiden und mit Tesa zu einem großen Bogen zusammensetzen.
(Beim Ausdrucken darauf achten, dass Ihr nicht „Größe anpassen” im Druckmenü ausgewählt habt, sondern „Tatsächliche Größe oder „Originalgröße”.)

// STOFFHÜLLE MIT KRAUSE

Dann zuerst den Keil vom Schnittmuster für die weiße Stoffummantelung der Tüte entsprechend ausschneiden und  – außer am oberen Rand – mit einer Nahtzugabe von 1 cm aus dem weißen Stoff zuschneiden.

Den Umfang des oberen Randes am Papp-Rohling nachmessen und aus dem Stoff für die Krause ein Rechteck in entsprechender Länge + jeweils 1 cm Nahtzugabe rechts und links und mit einer Höhe von 35 cm zuschneiden.

Den Stoff für die Krause mit der langen Seite rechts auf rechts an den oberen Rand des weißen Stoff-Keils stecken und mit 1 cm Saum absteppen. Die Naht bügeln.

// BAUM

Dann den Baum (Vorlage 2, Schnittmuster) aus dunkelbraunem Filz ausschneiden.
Mithilfe von ein paar Streifen doppelseitigem Klebeband den Baum auf dem weißen Stoff platzieren. Dabei solltet Ihr darauf achten, dass Ihr das Klebeband nicht zu weit am Rand des Baumes anbringt. Sonst näht Ihr später mit der Nähmaschine drüber, und die Nähnadel verklebt … Evtl. Überstände oben und unten abschneiden.
Den Baum mit Zickzack-Stich ringum festnähen.
> Siehe Nr. 1 im Foto oben.

// BLÄTTER

Als nächstes die Blätter (Vorlage 1) zuschneiden.
Wieder mit Klebeband entsprechend auf dem Baum platzieren. Hier reicht es, die Blätter dann mit einer Mittelnaht festzusteppen (siehe Fotos).
Überstehende Blatt-Teile abschneiden.
> Siehe Nr. 2 im Foto oben.

// APPLIKATIONEN

Dann alle Applikationen (Tiere und Buchstaben) gemäß den Vorlagen (Vorlage 1) aus Filz bzw. aus Stoff ausschneiden und die Einzelteile der Tiere zusammenkleben.
> Siehe Nr. 3 im Foto oben.

Die Buchstaben aus Stoff dabei evtl. mit etwas aufbügelbarer Vlieseline verstärken. Zuerst die Buchstaben (> Siehe Nr. 4 im Foto oben), dann die Tiere mit Zickzack-Stich aufnähen (> Siehe Nr. 5 im Foto oben). Das einzelne Händchen vom Waschbär dabei so aufnähen, dass es so scheint als umarme dieser den Baumstamm.

// FINALE

Die fertige Stoffummantelung mit der rechten Seite nach innen um den Schultüten-Rohling legen und mithilfe von Stecknadeln die Naht von unten bis oben feststecken. Dabei auf gute Spannung des Stoffes achten. Den Rohling wieder herausnehmen und die Naht etwa einen Millimeter weiter innen absteppen. Das Stoffteil wenden (für die Spitze hilft ein z. B. Kochlöffel) und über den Rohling stülpen.
Den oberen Rand der Krause etwas einschlagen und säumen.
Zuletzt mithilfe des Schrägbands den Übergang von weißem Stoff zur Krause kaschieren. Dazu einfach das Schrägband mit dem doppelseitigen Klebeband festkleben.

Mit einem Band die Schultüte oben schließen. >> Einfach schauen, was im Fundus zu finden ist … Schnur, Kordel oder aus einem der gemusterten Stoffe ein Band nähen …

Puh, geschafft!
Herzliche Grüße, Valentina


So – dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich ...
Denn dann geht es ja noch ans Füllen ... Dabei ganz wichtig: Die Sachen sollten natürlich nicht zu groß, aber auch vor allem nicht zu schwer sein. Die Kinder müssen die Tüte schließlich eine ganze Weile mit sich tragen ...
Dazu hier noch ein paar Ideen – selbst ausgewählt, nicht gesponsert ;-)

Ecotanka Wasserbecher Stabilo Easy Start Hörbücher Schulanfang Stiftebox Werkhaus Krima & Isa


Nr. 1 //
Trinkflasche ECOtanka (0,6l) mit Reduzierverschluss
>> Das ist die erste Trinkflasche, die sich bei uns wirklich bewährt hat und die ich uneingeschränkt empfehlen kann. Hygienischer Edelstahl (kein Platik, kein Aluminium), super leicht in der Spülmaschine zu reinigen (nur Edelstal-Variante, NICHT die farbigen), mit dem Reduzierverschluss (Schraubverschluss) außerdem auch geeignet für kohlesäurehaltige Getränke wie Apfelschorle ... Diese Flasche ist uns noch kein einziges Mal ausgelaufen. Und das ist ja nicht so ganz unwichtig in der Schultasche ...

Nr. 2 //
LAMY Wasserbecher Aquaplus
>> Faltbar und leicht zu reinigen, die Pinsel können bequem abgelegt werden. Außerdem auch optisch ein Highlight ...

Nr. 3 //
Krima & Isa, Bastelbogen „Hampelhörnchen”
>> Passt gebogen noch gut in die Schultüte. Supersüß für kleine Eichhörnchen-Fans – es gibt aber auch noch andere Motive ...

Nr. 4 //
Spiegelburg, „Lern die Uhr-Stempel”
>> Uhrzeit lernen leicht gemacht: Zifferblatt stempeln und die Uhrzeit eintragen ...

Nr. 5 //
Verschiedene tolle Hörbücher auf CD zum Thema Schulanfang, z. B.:

BEN
SCHULE, SCHILDKRÖTEN UND WEITERE ABENTEUER
// von Oliver Scherz // Silberfisch-Verlag
>> „Ben ist Indianer, Seilbahnfahrer und Schildkröten-Kenner. Und seit fünf Tagen in der Schule. Als Kleinster muss er sich hier erst mal gegen den Größten der Klasse behaupten. Zum Glück gibt es seine Indianerfrau Ina und seine beiden Schildkröten. Gemeinsam erobern sie die leere Schule ...”*

DIE GROSSE FRANZ-HÖRBUCHBOX
// von Christine Nöstlinger // Oetinger Audio
>> „Der Franz, der kann's. In diesen Geschichten erleben wir mit, wie schwer es der Franz als Kleinster der Schule hat. Wie er damit klar kommt, endlich wie ein richtiger Junge auszusehen, aber noch lange nicht so zu klingen. Und wie die allerbeste Freundin Gabi ganz eifersüchtig wird, weil der Franz auch die Elfi mit der Zahnspange ganz schön nett findet ...”*

ELLA IN DER SCHULE
// von Timo Parvela // Igel Records
>> „Heute war wieder so ein lustiger Schultag: Der Lehrer hat selbst gesagt, Pekka dürfe die Seife nicht mit ins Schwimmbecken nehmen. Da hat Pekka sie eben an den Beckenrand gelegt. Natürlich ist der Lehrer darauf ausgerutscht ... Und weil nirgendwo sonst so komische Sachen wie in der Schule passieren, gehen Ella und ihre Freunde richtig gern zur Schule ...”*

SCHULE! SCHREIT DER FRIEDER, UND DIE OMA, DIE KOMMT MIT.
// von Gudrun Mebs // Argon Sauerländer Audio
>> „Frieder wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich ein Schulkind zu sein. Aber als dann der große Tag da ist, läuft leider nichts so, wie er es erwartet hat. Erst bekleckert er beim Frühstück seine schönen neuen Anziehsachen, dann findet er die Schultüte nicht und dann … Warum bloß ist die Schultür verschlossen? Da kullern Tränen, Aber wie gut, dass der Frieder sich auf seine Oma verlassen kann, denn mit ihr wird es dann doch noch der wunderbarste erste Schultag, den man sich nur vorstellen kann ...”*

(*Beschreibungstexte der jeweiligen Verlage.)


Nr. 6 //
Stabilo EASYERGO 3.15, ergonomischer Druckbleistift für Schreibanfänger
>> Die ergonomische Form mit Griffmulden geben Schreibanfänger mehr Sicherheit in der richtigen Handhaltung beim Schreiben. In verschiedenen Farben und Versionen für Rechts- und Linkshänder erhältlich ...

Nr. 7 //
Werkhaus, Stiftebox Vierbeiner - Löwe 
Hübsch und praktisch: der tierische Ordnungshüter für den Schreibtisch im Kinderzimmer. Gibt's auch noch als Elefant, Tiger, Panda usw. oder als Bus, VW-Käfer etc. ...

Nr. 8 //
Ergobag Brustbeutel
>> In vielen verschiedenen Farben erhältlich, nicht zu groß und doch so, dass Geld, Fahrkarte und anderes sicher verstaut werden kann. Da kann der nächste Ausflug kommen ...
 

Dienstag, 14. Februar 2017

Papierkugeln aus fünfeckigen Pyramiden





Zwei Papierkugeln setzen nun die ersten frühlingshaften Farbtupfer in unser Wohnzimmer. Sie bestehen aus jeweils 12 fünfeckigen Pyramiden, die mithilfe von schmalem doppelseitigen Klebeband auch schnell, einfach und vor allem ohne verklebte Finger zusammengefügt sind.

Das wird gebraucht:

• Farbiges Tonpapier A4 in den gewünschten Farbtönen (hier: hellgelb, hellrosa, helltgrün und türkis)
• Lineal
• Cutter oder Schere
• Falzbein  (alternativ: Cutter-Oberseite oder Messer-Oberseite)
• Doppelseitiges Klebeband für Papierarbeiten (hier: Rayher, Spezial-Doppelklebeband, hoch-transparent, 3 mm breit)
• etwas Schnur, wenn man die Kugeln aufhängen möchte

Die Vorlage für die große und die kleine Kugel bekommt hier als Download. Diese einfach auf das Tonpapier ausdrucken und los geht's ...

Zunächst alle Pyramiden ausschneiden, es werden pro Kugel 12 Pyramiden gebraucht.
Dann die Falzlinien mit dem Falzbein oder auch mit der Oberseite eines Cutters oder einfachen Messers vorsichtig anritzen, dann knicken. Die Klebelaschen werden in die andere Richtung geknickt.  Auf die Klebelaschen doppelseitiges Klebeband anbringen und kleben.
Beim Zusammenkleben darauf achten, dass hier und da eine Klebelasche zu viel ist. Diese wird dann einfach abgeschnitten.
Wer die Kugel aufhängen möchte, sollte kurz vor der Fertigstellung noch eine Schnur mit einfügen. Am besten einen dicken Knoten an das eine Ende machen und vor dem Einsetzen der letzten Pyramide mit einklemmen.

Herzliche Grüße, Valentina